Shampoo ohne Silikone oder schädliche Inhaltsstoffe

Mein Rezept für die eigene Naturkosmetik auf Reisen habe ich hier für Dich notiert. Es ist ein festes Shampoo auch Shampoo Bar genannt, so dass im Rucksack oder Koffer nichts auslaufen kann. 

Shampoo Bars
Shampoo in fester Form, hier kann nichts auslaufen

Das nervigste beim Packen sind für mich die Badezimmersachen. Duschgel und Shampoo laufen eigentlich immer aus egal, wie gut ich meinte vorgesorgt zu haben. Beim Fliegen kommt da noch der Druckunterschied, der die Plastikflaschen verformt und zum Überquellen bringt. Nun ja das fällt ja bei dieser Reise weg. 

Aber auch im heimischen Badezimmer machen die Shampoo Bars, also das feste Shampoo, eine gute Figur. Ich kann mich nicht wirklich entscheiden, ob ich das feste Shampoo oder flüssiges Shampoo lieber mag. Das muss ich zum Glück auch nicht, so dass ich je nach Lust und Laune immer mal wieder wechsle. 

Das Rezept für flüssiges Honigshampoo erhältst Du übrigens in unserem Onlinekurs „Naturkosmetik natürlich selbermachen“

Die Herstellung des festen Shampoos und der festen Dusche ist simpel und kostengünstig. Der Verbrauch ist gering, so dass sie auf reisen sehr lange ausreichen. Dadurch, dass sie nur aus festen Zustanden bestehen, sind sie sehr lange, wenn nicht sogar unbegrenzt haltbar.

Mein Rezept für festes Shampoo / Shampoo Bars

Zutaten:

Utensilien:

  • Schraubglas (von roter Beete oder Gewürzgurken z.B.)
  • Topf
  • Mundschutz
  • Handschuhe
  • Förmchen
  • Schüssel

Bei den Links zu den verschiedenen Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich eine kleine Provision, wenn du über den Link etwas kaufst. 

Anleitung:

In das Schraubglas werden Kakaobutter und Kokosöl gegeben und im Wasserbad schonend erwärmt, der Deckel darf sogar leicht geschlossen werden, so passiert nichts wenn das Wasserbad dann doch mal heftiger sprudelt und das Glas hüpft.

In der Zwischenzeit Speisestärke in die Schüssel füllen und mit Mundschutz SLSA hinzufügen. Möglichst langsam und staubarm arbeiten und miteinander vermengen. Die geschmolzenen Öle hinzufügen und kneten. ggf. mit ätherischem Öl beduften. Die Masse relativ zügig in die Förmchen drücken und ins Gefrierfach stellen. Nach ein paar Stunden sind die Shampoo Bars ausgehärtet und einsatzbereit.

Hat es euch jetzt gepackt? Die Herstellung von Salben, Cremes und richtiger, handgesiedeter Seife könnt ihr einfach und bequem in meinem Onlinekurs per Videoanleitung lernen. Hier erfahrt ihr mehr: Naturkosmetik natürlich selbermachen

Dein Vorteil: die Rezepte und Zutaten erhaltet ihr aus einer Hand! Ihr könnt die fertigen Zutatenpakete für unsere Rezepte direkt hier bestellen. 

Shampoo Bars
Die ausgehärteten Shampoo Bars sind sofort einsatzbereit
Cookie Consent mit Real Cookie Banner